Abschiedsparty für den Herbst: Lecker Apfelkuchen

BackenFeiernRezepte
, , , , , , , , , , ,

…und wieder einmal sind ein paar Wochen vergangen, seitdem ich das letzte Mal Zeit fürs Bloggen hatte. Die Zeit rast! Halloween ist blitzschnell vorbeigegangen und seit dieser Woche sind die Weihnachtsmärkte geöffnet und es ist bitterkalt geworden. Höchste Zeit also, den Herbst mit einem gemütlichen Kaffeetrinken gebührend zu verabschieden und endlich die Weihnachtszeit einzuläuten.

Und dieser Apfel-Schmand-Kuchen mit Streuseln ist perfekt dafür! Also, ladet eure Liebsten ein, deckt den Kaffeetisch und zündet ein paar Teelichter an. Hier kommt das Rezept!

Apfelkuchen mit Streuseln und Schmand

Ihr braucht:

1 kg Äpfel
1 Bio-Zitrone
1 Päckchen Vanillezucker
250 gr Butter (plus etwas mehr für die Form)
2 Eier, Größe M
400 gr Mehl
Salz
200 gr + 50 gr Zucker
250 gr Schmand

Und so geh’ts: 

Äpfel schälen, entkernen, in Stücke schneiden und in einen großen Topf geben. Die Zitrone waschen, dann die Schale abreiben und die Zitrone auspressen. Den Saft mit dem Vanillezucker zu den Äpfeln geben. Zugedeckt fünf Minuten dünsten.

Jetzt geht’s an die Streusel! 250 gr Butter schmelzen und abkühlen lassen. Die Eier trennen, das Eiweiß kalt stellen. Dann das Mehl, eine Prise Salz, die Zitronenschale und 200 gr Zucker vermischen und Eigelb und Butter hinzufügen. Mit den Knethaken eures Handrührers zu groben Streuseln verarbeiten. Etwa die Hälfte davon in einer gefetteten Springform (∅26 cm) zu einem flachen Boden andrücken und ca. eine halbe Stunde kaltstellen.

Dann das Eiweiß steif schlagen und dabei 50 gr Zucker und eine Prise Salz einrieseln lassen. Den Backofen vorheizen – auf 200° Grad Ober-/Unterhitze oder 175° Grad Umluft. Den Schmand glatt rühren und das Eiweiß unterheben. Diese Masse auf dem Streuselboden verteilen. Die Apfelmischung daraufgeben und mit dem Rest der Streusel bedecken. 45 bis 50 Minuten im Ofen backen.

Apfelkuchen mit Streuseln und Schmand

Apfelkuchen mit Streuseln und Schmand

Dazu schmeckt ganz hervorragend: Vanille- oder Karamelsoße, Vanilleeis oder Zimteis. Oder auch einfach alles! 🙂

 

Comments (7)

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

  • Oh ja! Der Kuchen klingt sehr fein! Ich liebe Kuchen! Torten auch, aber so richtig sind es Kuchen wie deiner, die mich glücklich machen!!! 😋 Obwohl dein Dessert auf Instagram ……. 😍 Da sage ich nur noch OMG!!! Liebste Grüße für dich! 😘

    • Hahaha, ja das Dessert hat mich einfach umgehauen! Ich mag auch am liebsten Kuchen und bei dem hier mag ich so gerne, dass er durch den Schmand so schön saftig bleibt. Meine Oma hat früher immer so Apfelkuchen gebacken, den man mit einem halben Kilo Sahne runterspülen musste 😀 😉
      Liebe Grüße!! <3 <3 <3

    • Hahahaha, ich kann’s mir lebhaft vorstellen! Ich bringe dir die Tage gerne mal einen kleinen Kuchen vorbei 🙂 Hoffe, wir schaffen es noch, uns in der Weihnachtszeit mal wieder zu sehen, trotz allem, was da so zu tun ist. Viel Spaß beim nächsten Workshop <3