Protein-Cheesecake zum Valentinstag

BackenDIYFeiernIdeenRezepte

Ich hoffe, ihr hattet alle eine schönen Valentinstag! Ich wollte die Gelegenheit nutzen, um euch endlich das Rezept für den in unserem Hause meistgeliebten Kuchen geben: Der schlanke Cheesecake mit einer Extraportion Vanille-Protein. Den habe ich für meinen Freund gebacken und musste mich wie immer beeilen, noch ein Stückchen vor die Linse zu bekommen; hier kann keiner die Finger davon lassen! Immerhin hat ein Stück (und kein Stückchen) nur 100 Kalorien und er steht einem „richtigen“ Cheesecake wirklich in nichts nach. Ihr seht schon, ein bisschen habe ich auch mich selbst beschenkt 😉

Aber bevor ich euch allzu lange auf die Folter spanne, hier das Rezept:

Für eine Springform mit 26 cm Durchmesser benötigt ihr:

700 gr Philadelphia 0,2 % Fett
60 gr ESN Proteinpulver Vanille
Süßstoff für 150 gr Zucker (alternativ 20 gr Stevia)
3 Eier
einige Tropfen Vanilleextrakt
1 TL Zitronensaft
50-100 ml Milch für einen geschmeidigen, aber nicht dünnflüssigen Teig

Legt den Boden der Springform mit Backpapier aus, vermengt alle Zutaten mit einem Handrührer, bis ihr einen glatten Teig habt, und füllt den Teig in die Form. Gebt das Ganze für 45 Minuten bei 150ºC (Umluft) auf mittlerer Schiene in den Ofen. Wir decken den Kuchen nach spätestens zehn Minuten Backzeit mit Alufolie ab, damit er schön hell und saftig bleibt.

Hatte ich also erwähnt,  dass der Protein-Cheesecake auch noch supereasy und schnell zu machen ist? 🙂

Ich esse ihn am liebsten mit Himbeeren. Dieses Wochenende gab es ausnahmsweise frische, aber mit gefrorenen ist er auch toll, weil man aus dem Saft, der beim Auftauen entsteht, ein tolles Sößchen zaubern kann, das zum Kuchen einfach unheimlich lecker schmeckt!

Ich wünsche euch eine tolle Woche voller Kuchen und Liebe! <3

 

Comments (15)

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*