Einladungen zur Hochzeit selbst gestalten

DIYFeiernIdeen

hr Lieben, so viel hat sich in den letzten Wochen bei mir getan, und wer bei meinem Lieblingshobby Instagram dabei ist, der weiß es schon: Eine Hochzeit steht an! Und ja, es ist meine eigene Hochzeit!

Da es eine ziemlich kleine Feier wird, habe ich mich entschieden, die Einladungen zur Hochzeit selbst zu gestalten – vor allem, weil ich dachte, dass mir ein wenig meditatives Basteln guttun würde in dieser stressigen und aufregenden Zeit.

Mein erster Tipp für euch: Ich habe festgestellt, dass 15 Karten wirklich das Maximum dessen sind, was man selbst machen kann. Tut euch den Gefallen und gebt die Karten ab in professionelle Hände, wenn ihr mehr Einladungen verschicken möchtet. Nicht unbedingt, weil es nicht machbar ist, sondern weil noch so viele andere Dinge auf der To Do-Liste stehen und man bei mehr Karten irgendwann schlicht die Konzentration verliert.

 

Wir haben uns dafür entschieden, eine Postkarte zu gestalten, auf der man vorne erkennt, worum es geht, und auf deren Rückseite man noch alle wichtigen Infos – zum Beispiel die Adresse der Location für die Trauung und des Restaurants, in dem gefeiert wird – aufschreiben kann.

Folgende Zutaten benötigt ihr für meine DIY-Karten:

  • Karton oder festes Papier im Postkartenformat
  • Dickes Druckerpapier
  • Washi Tape
  • Ein Foto vom Brautpaar
  • Einen Herzmotivstanzer
  • Schere & Kleber & Lineal
  • Filzstifte/Fineliner

Die Liste lässt sich natürlich beliebig erweitern – zum Beispiel um Aufkleber, schöne Büroklammern, Schleifen oder Bänder!

Ich hatte vorher im wirklich supertollen Blog Weddingchicks eine Vorlage entdeckt, mit der wir ein Herz inklusive beider Name ausdrucken konnten. Die Herzen wurden dann später ausgeschnitten und auch auf die Vorderseite der Karte geklebt.

Sucht euch zuerst aus, welche Schriftart ihr verwenden wollt, und gestaltet dann in dieser Schrift eine Kalender-Übersicht im Format von etwa 4 x 14 cm, damit auf der Karte noch genug Platz für andere Elemente ist. Wenn ihr dieses Jahr noch heiraten möchtet und euch die Schriftart gefällt, könnt ihr auch gern meine Vorlage benutzen!

Ich habe erst alle ausgedruckten Kalender auf die Karten geklebt, dann das Washi Tape aufgebracht und zum Schluss das Foto und das Herz hinzugefügt. Am Ende habe ich dann die untere linke Ecke gestanzt.

Ich fand das Konfetti, das dabei herauskam, so lustig, dass ich noch mehr gestanzt habe und in jeden Briefumschlag noch Konfetti kam. Die Umschläge, die wir uns ausgesucht haben, waren übrigens sonnengelb.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Basteln und allen Brautpaaren viel Gelassenheit und Liebe! Oh, und natürlich nicht nur den Brautpaaren, sondern euch allen! <3

Comments (5)

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*