Noch mehr Inspiration: Handmade Kultur

DIYIdeen
, , , , , , , , , , , , , ,

HANDMADE_Kultur_2014_04_web-1-600x763Ich freu‘ mich riesig, denn heute komme ich endlich dazu, euch das Magazin Handmade Kultur vorzustellen! Wie ihr am Cover sehen könnt, bin ich wie immer viiiieeeel zu spät dran. Seit Monaten liegt dieses (Winter-)Exemplar auf meinem Schreibtisch und erinnert mich leuchtend daran, dass ich euch doch meine Rezension vorstellen wollte – immerhin liege ich auch bei allen anderen Zeitschriften etwa fünf Monate zurück.

Aber bevor ich jetzt einen großen „Ich hab doch immer keine Zeit“-Seufzer ausstoße, kann ich hier und heute voller Freude verkünden: Manche Dinge fügen sich im Leben, und für alles gibt es die richtige Zeit. Ehrlich! Aber der Reihe nach, der Hauptdarsteller ist natürlich dieses wundervolle Magazin.

IMG_2513

Was mir am besten gefällt, ist die Verbindung zwischen Magazin und Webseite – man hat die Anleitungen gedruckt immer zur Hand, aber auf der Seite gibt es noch viel, viel mehr zu bestaunen. Auch die Tipps zu vielen anderen DIY-Blogs sind super. Vorsicht, hinterher kann man gar nicht mehr aufhören, zu stöbern! 😉 Ich finde die Anleitungen im Heft superpraktisch – vor allem, weil bei jedem Projekt dabeisteht, wie lange man benötigt und wie schwierig es wird. Ich hasse nämlich nichts mehr, als anzufangen und dann irgendwann zu merken, dass ich viel zu schusselig bin für eben jenes Projekt. Es ist eigentlich für jeden Geschmack und jedes Können etwas dabei, nur bei den vielen Nähprojekten habe ich nichts für mich entdeckt.

Ziemlich cool fand ich auch den Beitrag über’s Bierbrauen, weil ich seit geraumer Zeit total verrückt nach Craft Beer bin (und es gibt sogar ein Rezept dazu!). Wenn dann noch meine alte Heimat Hamburg ins Spiel kommt, hat man mich schon gewonnen. So einfach ist das.

IMG_2511

Also, bei so viel Vielfalt und schönen Ideen lohnt es sich definitiv, einen Blick (oder zwei oder drei…) in dieses Heft zu werfen. „Und warum jetzt dieses ganze Palaver von der richtigen Zeit für alle Dinge im Leben?“, werdet ihr euch jetzt fragen. Ich hatte noch ein ganz persönliches Highlight mit dieser Ausgabe von Handmade Kultur – mein absoluter Lieblingsartikel war nämlich der über die gebürtige Juisterin, die mit ihrem Mann Friesenfliesen in Handarbeit fertigt.

IMG_2528

Man kann sich schon ein bisschen wundern, warum denn jetzt ausgerechnet einer der Artikel mein Favorit ist, der gar keine DIY-Anleitung enthält. Ganz einfach: Als ich endlich dazu gekommen bin, das Heft zu lesen, hatte ich gerade zwei Stunden vorher einen Minikurzurlaub nach Juist gebucht. Schon bei der Buchungsbestätigung hatte ich einen riesigen Hüpfer vor Freude gemacht – auf Juist könnte ich nämlich einfach jedes Wochenende Urlaub machen, und an den Tagen dazwischen auch. Der Artikel mit den wunderschönen Fliesen hat meine Vorfreude nochmal verzehntausendfacht (und übrigens hingen eben jene Fliesen beim Frühstück im Urlaub an der Wand :)). Seht ihr? Manchmal ist aller Stress ganz umsonst, mein Timing sollte einfach so sein.

So ging es mir diese Woche übrigens noch mit einer weiteren Zeitschrift, aber davon erzähle ich euch ein anderes Mal! <3

IMG_2532

Comments (15)

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

  • *jupiduuu* *juhei* –
    die Marina ist wieder dabei!
    🙂 <3 🙂
    Ist das doch schön, wieder mal einen Post von dir zu lesen!
    Und ja, das Leben macht es eh richtig!
    Du hast den richtigen Zeitpunkt abgewartet für diese Rezension,
    oder sagen wir so,
    du hast dich perfekt von deiner Intuition leiten lassen! 🙂
    Bezüglich handmade Kultur gebe ich dir recht: coole Zeitschrift!
    Und ich bin mit meinen Zeitschriften ca. ein Jahr zurück!
    Und überall – zum Leidwesen von Herrn Paulus – werden sie gehortet! 🙂
    Viele, viele, viele liebste Grüße für dich!
    Maria

    • Bist du lieb! Und soooo beruhigend zu lesen, dass ich nicht alleine bin 🙂 Nicht nur mit den Zeitschriften, sondern auch mit dem Chaos, dass die geliebten Zeitschriften verursachen 😀 Und dann wird alle drei Monate gefragt: „Brauchst du das noch oder kann das weg?“
      Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende voller Sonne und Gemütlichkeit! Allerliebste Grüße <3 <3 <3

      • *lach* *lach*
        Nein, da bist du nicht alleine!
        Ich sage dir, der Umzug war ein Horror!
        Und alle haben mit mir geschimpft!
        Und ich habe geweint!
        Aber alle Heftchen, die ich über die Jahre angesammelt habe, sind im Keller!
        🙂 🙂 🙂
        Und die neuen in der Wohnung!
        🙂 🙂 🙂
        Liebste Grüße! <3

        • Oh nein! Das kann ich mir so gut vorstellen. Und jetzt sitzt Monsieur Nerd vor meinem Bücherregal und sagt (mit hochgezogener Augenbraue): „Willst du die alle mitnehmen nach Amerika?“ Und ich sag: „Natürlich, was soll ich denn sonst damit machen? Und wie soll ich denn überleben ohne meine Bücher und Zeitschriften?“ Und er zieht die Augenbraue noch höher und fragt:“Wir ziehen also nach Amerika und du nimmst zehn Kisten Bücher mit? Wie praktisch.“ Ohoh…wir werden sehen, wie die Geschichte ausgeht. 😉 Ich drück dich! <3 <3 <3

          • Ach herrlich! *hihi* *hihi* Mann, das wäre ein Drama, wenn ich jetzt auswandern müsste! Wohin mit all dem (geliebten) Zeug?
            Ach, ich bin ja schon sooo neugierig, wie das weitergeht!
            Und was ich noch sagen wollte: Der Käse ist noch nicht auf dem Weg, da wir einen Feiertag hatten, und da dachte ich mir, dass ich noch warte, nicht dass die Leute auf der Post durchdrehen! *schmunzel* *schmunzel* Aber demnächst schicke ich ihn auf Reisen!
            Ich hoffe, es geht dir bestens!
            Ich drücke dich!
            <3 <3 <3

          • Ja, das denke ich im Moment auch die ganze Zeit, und würde am liebsten einen Container vollpacken mit meinem ganzen Kram. Aber ich hoffe, dass ich mich total gut fühlen werde, je mehr ollen Krimskrams (-> Schuhe, die ich noch nie getragen habe, die aber so schön aussehen, dass sie trotzdem einen Ehrenplatz in meinem Kleiderschrank haben…:D) ich verkaufe.
            Ich freue mich schon riesig auf Post von dir, aber bloß keine Eile, du hast doch immer so viel zu tun! Bis ich weg bin, dauert es noch ein paar (viele!) Tage 😉
            Ich drück dich feste zurück und wünsch dir eine tolle Woche <3 <3 <3

          • Ach Marina!
            🙂 🙂 🙂
            Ich muss sooo lachen!
            Also da kann man sagen, was man will, wir sind uns in ein paar Sachen schon sehr ähnlich! *hihi*
            Gerade gestern lief ich fürchterlich wackelnd durch unsere Wohnung um dem Fräulein zu zeigen, was für wunderschöne High Heels ich habe (die ich noch nie getragen habe)!
            Leider ist derzeit die High-Heel-Zeit vorbei, da ich zwar schick aussehen würde, wenn ich Rosa Lee hinterher renne, aber ich denke, es wäre sehr gefährlich! *hihi*
            Ja, es gibt Schuhe, die brauchen einfach diesen Ehrenplatz, aber du hast recht, es fühlt sich sicher mega an, wenn man sich von Verschiedenstem trennt!
            Ich nehme dich einfach zum Vorbild und werde dies in den Sommerferien erledigen – ausmisten, aussortieren! 🙂
            Demnach habt ihr die Entscheidung getroffen und werdet nach Amerika ziehen! Sooo cool!
            Ein sehr guter Freund zieht gerade mit seiner Familie für 3 Monate nach Amerika, weil er von der Firma aus, bei der er arbeitet, den amerikanischen Markt übernommen hat. Allein drei Monate sind schon genial! Aber überhaupt dorthin ziehen! Wow! Wow! Wow!
            Ihr habt echt meine Bewunderung!
            Und wann wird denn geheiratet? <3
            Da bin ich froh, dass ich noch ein bisschen Zeit habe, um dir den Käse zu schicken, aber er wird kommen, bevor ihr geht! 🙂
            Ich umarme dich und wünsche dir auch eine wunderschöne und glückliche Woche!
            <3 <3 <3

          • Hihihi, das kann wiederum ich mir sehr gut vorstellen 🙂 Hohe Hacken sind einfach so wenig alltagstauglich, aber man kann so schön träumen, wie man – theoretisch – Cinderella sein könnte! Vielleicht schaffe ich es ja in den nächsten Monaten mal, ein paar Tipps zum Ausmisten auf den Blog zu stellen 😉
            Ja, wir haben uns entschieden – aber vielleicht (also, hoffentlich nicht) haben wir nach drei Monaten auch so großes Heimweh, dass wir wiederkommen?! 😉 Ich bin immer noch sehr aufgeregt und freu mich umso mehr über deine lieben Worte <3
            Einen Termin für die Hochzeit haben wir noch nicht – fest steht nur, dass wir bis September verheiratet sein sollten. Und wollen. 😀
            Es steht also noch vieeel, vieeeel Planung an!
            Allerliebste Grüße <3 <3 <3

          • 🙂 <3 🙂
            Liebe Marina!
            Weißt du, ich finde es einfach genial und wunderbar, dass ihr euch dafür entschieden habt, auch wenn ihr nach drei Monaten wieder da seid, oder nach 2 Jahren oder nie wieder! Aber ganz egal wie, ihr habt es versucht! Und das ist genial! Ansonsten wäre da vielleicht immer dieses leicht bittere, ziehende Gefühl, dass man nicht weiß, was dabei herausgekommen wäre!
            Und es gibt ja Gott sei Dank kein scheitern im Leben, sondern nur Gewinn! Also, auf zu neuen Ufern! Ihr könnt nur gewinnen! Und wenn es ein Fehler war, dann hat man einfach so viel für das Leben dazu gelernt! Gerade hat mir heute ein Mädchen in der Schule (Grundschule 4. Klasse) mit wunderbar ansteckendem Lachen gesagt: "Aus Fehlern lernt man, dass man aus Fehlern lernt!" *hihi* Finde ich genial! Und wenn man nicht wagt, dann kann man nicht einmal aus Fehlern lernen, geschweige denn das Gewinnen feiern! Also, ihr beiden, feiert eure Liebe, feiert eure Möglichkeit und feiert das Leben! Es ist sooo unendlich spannend! <3 Und was dabei herauskommt weiß niemand! Ich wünsche euch so, so, so viel Glück, Urvertrauen, Liebe, Flexibilität, gegenseitiges Verstehen und Mut! Und natürlich noch viel, viel mehr! <3 <3 <3

          • <3 <3 <3 Das hast du so superschön geschrieben! Und "Aus Fehlern lernt man, dass man aus Fehlern lernt" finde ich so gut, das muss ich mir unbedingt merken 😉 Ich sehe es ganz genauso wie du – ich will das jetzt einfach ausprobieren! Und es macht doppelt so viel Spaß, wenn man so liebe Worte dabei hört! Ich drück dich <3

          • Marina, du bist einfach toll, mutig und ganz besonders! <3 <3 <3
            Gott sei Dank gibt es das Internet, denn ich hoffe sehr, dass man, dass ich dann weiter von dir etwas lesen und anschauen kann!
            Liebste Grüße! <3

          • <3 <3 Und du erst! <3 <3
            Ganz bestimmt, und ich habe mir vorgenommen, wieder vieel mehr zu schreiben, weil es mir fehlt und doch so viel Spaß macht. Ich umarme dich! <3

          • Ja, das wäre schön! <3
            Natürlich weiß ich wie das Leben ist! Manchmal hat es einen so fest im Griff, oder das kleine Fräulein, oder Auswanderungspläne 🙂 oder oder oder! Also Druck sollte es keiner sein, dann klappt es sowieso nicht! 🙂 Aber trotzdem schön, wenn man wieder was lesen kann von dir! <3
            Genieße den Feiertag!
            Allerliebste Grüße
            Maria!