Pumpkin Spice Latte ohne Sirup, mit viel Lecker

IdeenKochenRezepte

Ihr Lieben! Jetzt habe ich mein Rezept für Pumpkin Spice Latte schon so lange angekündigt, und voila, endlich findet ihr es auf dem Blog.
Vorweg muss ich sagen – dieses Rezept ist anders. [Achtung, es folgt ein kleiner Vortrag!] Ich bin kein großer Fan von zuckrigem Sirup – also, rein geschmacklich schon, aber wenn ich so ein Sirup kaufe, das ich nicht selbst gemacht habe, wird mir meistens ein wenig anders, wenn ich auf die Zutatenliste schaue. Und auch wenn es lecker ist und ich die ungesunden Zutaten kurz ausblenden kann, weiß ich doch, dass das gute Zuckerzeug ruckizucki auf den Hüften landet. Oder am Bauch. Oder am Hintern. Oder sonstwo, wo es gerade gemütlich ist bei mir.

Und keine Sorge, das liegt nicht daran, dass ich finde, dass wir alle jederzeit bei GNTM über den Laufsteg hoppeln können sollten, ganz im Gegenteil – ich finde es furchtbar, dass die meisten Menschen andere allein aufgrund ihres Aussehens und ihres Körperumfangs in irgendeine Schublade stecken. Das zwängt alle Menschen in ein Korsett – die, die von der Norm abweichen, genauso wie die, die alles dafür geben, der Norm zu entsprechen.

Ich persönlich versuche, es dem Speck nicht allzu einladend zu machen, weil ich mich unheimlich gerne bewege und noch so unendlich viele Abenteuer geplant habe, auf die der Speck nicht mitkommen kann. Es gibt Sportarten, die kann man kaum ausüben, wenn man zu viel wiegt. Und das gilt auch für bestimmte Unternehmungen – wenn ich in den Grand Canyon steige und neben 15 Kilo Ausrüstung zusätzlich noch 10 Kilo Fett mit mir rumtrage, hätte ich Letzteres wohl besser zu Hause gelassen.

Lange Rede, kurzer Sinn – ich esse und schlickere für mein Leben gern, das mag euch vielleicht schon aufgefallen sein. Aber ich versuche zunehmend, gesunde und kalorienarme Alternativen für all die Leckereien zu finden. Ich habe keine Lust, auf Pumpkin Spice Latte zu verzichten (um mal wieder zum Thema zurückzukommen), nur weil das Original von Starbucks 311 Kalorien hat (ein Grande mit fettarmer Milch und Sahne).

Selbstgemacht: Pumpkin Spice Latte

Wer also meinen Sonntagsappell tapfer durchgehalten und bis hierher gekommen ist, dem verrate ich jetzt mein Rezept für kalorienreduzierten Pumpkin Spice Latte. Er schmeckt anders als das Original, das sei vorweg gesagt – aber ich finde ihn suuuper lecker. Ich würde mich riesig freuen, wenn ihr ihn probiert und mir sagt, was ihr davon haltet!

Ihr benötigt:

200 ml Mandelmilch, ungesüßt

Einen großen Esslöffel Pumpkin Puree

Einen halben Teelöffel Pumpkin Spice

Einen doppelten Espresso

5 Spritzer Süßstoff

Zimt

Vanille-Aroma (es geht das aus der Backabteilung; ich benutze die Flavdrops von My Protein)

Selbstgemachte Pumpkin Spice Latte

Selbstgemachte Pumpkin Spice Latte

Gebt die Milch (ihr könnt selbstverständlich auch normale Kuhmilch oder jede andere pflanzliche Milch benutzen!) in einen kleinen Topf und erwärmt sie; rührt dabei den Esslöffel Pumpkin Puree ein. Gebt das Pumkpin Spice dazu (das ist sehr intensiv! Also startet erstmal etwas vorsichtiger ;)) sowie den Süßstoff und das Vanille-Aroma. Ihr könnt das Ganze dann noch mit dem Milchschäumer aufschäumen. Füllt die Kürbis-Vanille-Milch in ein Glas oder eine große Tasse und gebt den Espresso dazu. Dann könnt ihr noch etwas Zimt als Topping obendrauf geben – fertig! Lecker! Jetzt wickelt ihr euch in eine warme Decke und lasst für eine Weile die Seele baumeln.

PS: Bei diesem Rezept haben nur die Milch und der Kürbis relevante Kalorien, das sind insgesamt ca. 70. Da könntet ihr also glatt noch etwas Sahne oben drauf geben 😉 <3

Comments (13)

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

  • Ohhh! Wunderbar, liebste Marina!
    Genial und herrlich!
    Jetzt muss ich nur noch das Kürbispuree auftauen, das ich bereits im Überfluss eingewintert habe!
    Ich freue mich schon riesig auf den ersten Schluck!
    Und nochwas!
    Du hast das einfach total super und lustig und sehr schön beschrieben mit den Kilos!
    Und hast mich voll getroffen! *hihi*
    Ja, ich habe leider viel, viel, viel zu viel davon! Leider!
    Ist eine lange Geschichte warum! Vielleicht erzähle ich sie mal, aber was du gesagt hast, hat mir gerade wieder einen wohltuenden (nein, ich stehe nicht auf Schmerzen! *hihi* ) Tritt gegeben, denn ich habe ja auch noch sooo viele Abenteuer vor und mein größtes Lebensabenteuer ist das Fräulein Entzückend! Und die sollte ja mit mir noch sooo viel Schönes, Verrüchtes, Lustiges und und und erleben!
    Also danke ich dir, du Liebe!
    Genieße diesen kuscheligen Herbstsonntag! <3
    Liebste Grüße
    Maria!

    • Meine liebe Maria,

      danke, danke, danke! Ich freu mich, wenn dir die Fotos gefallen, und ich habe mich riesig über deinen Kommentar gefreut.
      Treten wollte ich dich eigentlich nicht 😉 Ich habe selbst die ganze Schulzeit bis noch weit ins Studium hinein bei diesem Gedankenwahnsinn mitgemacht – „Guck mal, Model XY sieht viel besser aus als du/passt in viel kleinere Hosen, so musst du auch aussehen“. Und eigentlich führt das zu nichts, außer, dass man sich die meiste Zeit schrecklich fühlt, schrecklich hässlich und unzureichend und negativ. Zum Glück hat sich das irgendwann ins Positive gewandelt – in so ein „Ich will aber in den Grand Canyon (und lebend wieder herauskommen, haha :D)“, „Ich will aber joggen gehen können“, und, und, und. Das macht wesentlich glücklicher, weil man immer wieder kleine und große Ziele erreicht und einfach spürt, wie prickelnd und erfüllend das Leben ist.
      Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass du all deine Ziele erreichst – für dich, und auch ein bisschen für das kleine Fräulein. Und dass das Fräulein groß wird und selbstbewusst und immer nur fröhlich ist, wenn es in den Spiegel schaut, egal, was dort zu sehen ist (wobei ich da bei der Supermama wenig Bedenken habe 🙂 ).

      Ich drück dich feste und hoffe, du hattest ein ganz zauberhaftes Wochenende. <3 <3

      • <3 <3 <3
        Liebste Marina!
        Jetzt bin ich einfach zutiefst berührt!!! <3
        Ich danke dir für das, was du geschrieben hast!
        Sooo schön!
        Und ja, ich hoffe es sehr für mich, aber m allermeisten hoffe ich, dass ich es endlich mal schaffe, für mein kleines Fräulein!
        Sie ist sooo aktiv und so eine Turnerin, und ich will ihr auch hier mal was bieten und sie in ihrem Bewegungsdrang fördern!
        Ach Gott, liebe Marina, du machst mir Mut und gibst mir Kraft!!! Sooo schön!
        Ich danke dir ganz, ganz fest!
        Allerliebste Grüße
        Maria!

  • Achja… die lieben bösen Kalorien… Seelentröster einerseits und Seelenschmerz andererseits … ich habe es aufgegeben mir allzu viele Gedanken darum zu machen. Wenn ich Worte wie Clean Eating … *kopfschüttel* höre wird mir ganz anders. Essen ist Nahrung, Nahrung für Körper, Geist und Seele… also esse ich mit Genuß

  • … und habe im Hinterkopf inzwischen eine ganze Liste mit Dingen die ich esse und die ich nicht esse… zuckriger Sirup gehört auf die „Nicht Essen“ – Seite. Darum danke ich Dir für dieses leckere Rezept. Liebste Grüße Stefanie

    • Deswegen lässt sich wohl über Essen und Ernährung so herrlich emotional streiten 🙂 Wie bei allem im Leben versuche ich, den Weg in der Mitte zu finden. Manchmal klappt das gut, manchmal holt meine Schwiegermama nach der Pizza noch eine Schale Herrencreme aus dem Kühlschrank – und als ob ich da nein sagen könnte! 😀
      Ich freue mich sehr, wenn das Rezept das Richtige für dich ist. Liebe Grüße und einen super Start in die neue Woche!
      Marina