Fit Food Deluxe: Kürbis-Chili mit Pulled Pork

KochenRezepte

Der Winter kommt! Und wenn es draußen kalt und ungemütlich ist, schmeckt deftiges Essen umso besser. Ich mag zu dieser Jahreszeit am allerliebsten Chili con Carne. Noch dazu ist Chili ein super Gericht, wenn ihr ein bisschen auf eure Ernährung und die Kalorien, die ihr täglich zu euch nehmen wollt, achtet. Aber ich konnte euch natürlich unmöglich mein Rezept für Chili con Carne auf den Blog stellen, das wäre ja sooo furchtbar langweilig! Deswegen habe ich das Rezept ein bisschen umgewandelt und ein paar Zutaten genommen, die passenderweise irgendwie amerikanisch sind, die ihr aber trotzdem in Deutschland bekommt, und die am Ende immer noch so easy wie jedes andere Chili zu verarbeiten sind. Und die schmecken, ohne mit über 1000 Kalorien pro Mahlzeit euren Ernährungsplan zu sprengen.

Ihr seht, ich hab mir ganz schön Mühe gegeben! Herausgekommen ist mein Kürbis-Chili mit Pulled Pork. Seitdem mein Mann vor ein paar Jahren Pulled Pork in mein Leben gebracht hat, zählt es zu meinen absoluten Lieblingsgerichten. Eigentlich ist es am leckersten im Brötchen mit Cole Slaw, aber das ist ein ganz schöner Kalorienknaller – vor allem, weil ich natürlich nie nur ein Brötchen essen kann!

Ich habe in den letzten Jahren meine Ernährung so umgestellt, dass ich für die meisten Rezepte ein bisschen Lecker mit viiieeel Gemüse kombiniere. So habe ich meine Kalorienzufuhr im Griff und meine Laune – denn ehrlich gesagt bin ich unausstehlich, wenn ich Hunger habe. Und wenn ich dann Gemüse pur essen soll, wird es nur noch schlimmer!

Also, mein Tipp, wenn ihr den Winterspeck abschaffen (oder sogar loswerden?!) wollt: Jubelt euch so viel Gemüse unter, wie es geht, denn das macht satt! Wenn ihr ein normales Chili con Carne kocht, schneidet einfach die doppelte Menge Paprika rein. Bei meinem Chili habe ich extraviel Kürbis mitgekocht. Bei Gulasch geht das mit der Paprika auch gut!

Kürbischili

Rezept für vier Portionen bei 536 kcal pro Portion

Was ihr braucht: 

Etwa 800 gr Kürbisfleisch

1 TL Kokosöl

2 Dosen passierte Tomaten (etwa 800 ml)

1 Dose Bier (330 ml)

550 gr Pulled Pork (bekommt ihr fertig im Supermarkt – oder schaut hier, wie ihr es selber machen könnt)

1 Dose schwarze oder Kidneybohnen (etwa 400 gr, nach Geschmack)

1 TL Zimt

3 TL Salz

1 TL Smoked Paprika

1 TL Chilipulver

1 TL Zwiebelpulver

1 TL Knoblauchpulver

1 EL Tomatenmark

Die Zubereitung ist super easy! Schneidet das Kürbisfleisch in Würfel und bratet sie in einem großen Kochtopf etwa zwei bis drei Minuten in dem Kokosöl an. Dann gebt die Tomaten und das Bier hinzu und kocht den Kürbis darin weich. Die Kochzeiten können je nach Kürbisart variieren – zwischen zehn und zwanzig Minuten, abhängig davon, wie weich ihr euren Kürbis mögt. In der Zwischenzeit gebt ihr die Gewürze hinzu und rührt sie unter.

Wenn der Kürbis weich ist, bereitet ihr euer Pulled Pork nach Packungsanleitung zu (wenn ihr es fertig im Supermarkt gekauft habt). Falls ihr selbstgemachtes Pulled Pork benutzt, mischt es mit ein wenig BBQ-Sauce an und gebt es dann in den Topf. Rührt auf jeden Fall das Pulled Pork unter den Kürbis. Gebt dann die Bohnen hinzu und erhitzt alles zusammen.

Kürbis_Pulled_Pork

Nahaufnahme_Kürbis

Je nach Geschmack (und je nachdem, wie streng eure Diät ist/wie viele Kalorien ihr für den Tag noch übrig habt) könnt ihr noch mehr Bohnen hinzufügen, die auch nicht besonders viele Kalorien haben. Und Quark oder Naturjoghurt schmecken sehr lecker dazu, diese Zutaten sind aber noch nicht inklusive in den oben errechneten Kalorien 🙂

Ich hoffe, es schmeckt euch genauso gut wie mir! <3

Comments (1)

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*