Bücher für dich: Big Magic von Elizabeth Gilbert

Beruf & Karriere

Die meisten kennen die  Autorin Elizabeth Gilbert durch ihren Bestseller Eat, Pray, Love und die gleichnamige Verfilmung mit Julia Roberts. Ich wusste anfangs nicht, was ich von Big Magic erwarten sollte und konnte – immerhin hatte Gilbert bis dahin nur Romane geschrieben. Kann sie denn überhaupt Ratgeber schreiben, die mich persönlich weiterbringen? Zum Glück habe ich mich nicht abschrecken lassen und kann euch die Antwort geben. Ja, sie kann!

Darum gehts: Die Autorin plädiert dafür, ein kreatives Leben zu führen – und meint damit nicht, dass wir alle auf der Stelle Filmemacher oder Schriftsteller werden sollten. Sie schreibt vielmehr darüber, wie gut und gesund es für jeden von uns sein kann, der eigenen Kreativität und allem, was da so in einem steckt, mehr (genug!) Raum zu geben. Und ihre Argumente haben mich eindeutig gepackt.

Was mir gut gefällt, ist ihr Ansatz, dass kreatives Schaffen alles sein kann. Hauptsache, es macht Spaß und sorgt dafür, dass du dich am Leben und dem, was du geschaffen hast, erfreuen kannst. Kochen oder Gärtnern zum Beispiel waren bis zur Lektüre dieses Buches erst einmal nicht unter den ersten Dingen, die mir zum Thema „kreative Beschäftigungen“ eingefallen sind; bei Kreativität habe ich tatsächlich hauptsächlich an Zeichnen, Schreiben, Dichten, Basteln oder im nächsten Schritt Fotografieren, Filmen oder Musik gedacht. Dass die Autorin mir beim Lesen vor Augen geführt hat, wie magisch viel Kreativität uns umgibt, hat mich sehr inspiriert. Alles geht und alles ist erlaubt!

Was mir aber noch besser gefallen hat als dieses „Nimm dir Zeit für Spaß, Genuss und Selbstverwirklichung“ ist, wie Elizabeth Gilbert darlegt, warum wir eigentlich nicht kreativ sind, uns eben nicht selbst die Erlaubnis geben, etwas nur aus Freude am Genuss zu tun. Sie schreibt, dass die meisten von uns zögern, weil wir nicht wissen, was am Ende eigentlich dabei herauskommt. Und diese Unsicherheit hemmt uns. Da habe ich mich definitiv wiedererkannt! Wer kreativ oder innovativ sein will, kriegt es aber immer mit der Angst zu tun, sagt sie. Wir alle mögen es einfach lieber, wenn Dinge plan- und vorhersehbar sind.

 

Argue for your limitations and you get to keep them.

Dieses Buch handelt also auch viel von Selbstzweifeln; davon, wie man eine kreative Idee hat und eine innere Stimme innerhalb von Sekunden kreischt: „Das kannst du doch eh nicht!“ Für mich ist das die stärkste und inspirierendste Botschaft des Buches, weil sie sich auf alle Lebensbereiche anwenden lässt. „Mach doch einfach mal“ ist eine starke Motivation, aber ich musste erst Big Magic lesen, um das wirklich zu verinnerlichen. Die Botschaft wird natürlich auch wesentlich zugänglicher, je ausführlicher man sich mit ihren Argumenten beschäftigt.

Auch der Perfektionismus kriegt es ab in Big Magic – und damit kann man mich ja auch begeistern. Er ist mein persönlicher Begleiter, obwohl ich ihn schon ein paar Mal vor die Tür gesetzt habe. Gilbert hält ihn für eine elaborierte Form der Angst, die einen ebenfalls davon abhält, überhaupt etwas anzufangen. Weil das Resultat nicht perfekt und über jegliche Kritik erhaben sein könnte. Dabei hat „gut genug“ in jeder Hinsicht genauso eine Daseinsberechtigung. Und ist sehr wahrscheinlich sogar sympathischer als „perfekt‘.

Fazit: Die erste Hälfte des Buches hat mich begeistert, die zweite Hälfte ist dann doch eher spezifisch auf (angehende) Vollzeitkünstler zugeschnitten. Aber die motivierende Botschaft, die sich durch das gesamte Buch zieht, ist so ansteckend, dass ich nach der Lektüre sofort Lust hatte, ein neues Projekt zu starten. Und mittlerweile mit der nötigen Distanz erkennen kann, wann meine Selbstzweifel mir im Weg stehen. Das hat das Buch insgesamt für mich sehr lesenswert gemacht. Bisher ist es nur auf Englisch erschienen, ist aber relativ leicht verständlich.

Für wen es sich eignet: Selbstzweifler & alle, die etwas Neues wagen möchten oder sich mehr (private oder berufliche) Erfüllung in ihrem Leben wünschen; Angsthasen, wie ich einer war.

Wenn ihr neugierig geworden seid, findet ihr den Link zum Buch hier: Big Magic von Elizabeth Gilbert


In der Reihe Bücher für dich stelle ich euch ab sofort Bücher vor, die ich selbst gelesen habe und weiterempfehlen möchte. Ich finde Bücher total spannend, die mir helfen, mich beruflich und privat weiterzuentwickeln, verschiedenste Aspekte in meinem Leben besser im Griff zu haben oder eine neue Perspektive auf die Dinge zu bekommen. Ich hoffe sehr, dass meine Empfehlungen euch gefallen und vor allem weiterbringen!

Comments (0)

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*