Weihnachtshäuser für Teelichter selbermachen

Verschiedenes

In dieser (zugegeben unheimlich hektischen) Woche habe ich zwar auch gebacken, aber vor allem gebastelt. Das ist nämlich mein absolutes Allheilmittel bei Stress: Hinsetzen, Musik, Kerzen, Kleber raus, und los geht’s!

Ich liebe Dekohäuschen in allen Formen und Materialien – aus Holz oder Metall, groß oder klein, massiv oder als Kerzenständer, sie sind einfach so schön! Vor einiger Zeit habe ich bei Yvestown die Vorlage für diese kleinen Papp-Häuser entdeckt, in die man ein Teelicht stellen kann. Sie sind super einfach gemacht und sehen trotzdem toll aus! Das perfekte Weihnachts-DIY. Erst hatte ich Bedenken wegen der Kombination Kerze + Papier, aber unser Wohnzimmer steht noch. 😉

Jetzt leuchten sie bei uns jeden Abend und ich überlege, mit Bäumen und Schnee eine kleine Winterlandschaft auf die Fensterbank zu zaubern. Die kann ja auch nach den Feiertagen (aka die schrecklichst-graue Zeit des Jahres) noch bleiben.

Wenn ihr Lust habt, die kleinen Häuser nachzubauen, findet ihr die Vorlage plus Anleitung auf dem oben verlinkten Blog. Runterladen, ausdrucken, ausschneiden, zusammenkleben, fertig!

Und übrigens: Ich habe Tonkarton in den Drucker gelegt, damit die Häuser auch schön stabil sind. Viel Spaß! <3

Comments (6)

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*